Home

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

In diesem Lexikon sind Textildesigner, in der Mehrzahl Textildesignerinnen, der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aufgeführt, von denen Entwürfe zu Textilmusterungen in schriftlichen Zeugnissen nachweisbar sind.
Textildesigner und Textildesignerinnen werden im Zusammenhang mit Stoffmusterungen selten namentlich erwähnt, da bei der Bezeichnung von textilen Stoffen zumeist die Firmennamen im Vordergrund stehen. Dies können die den Stoff herstellenden Firmen sein und / oder Verlage, über die die Stoffe vertrieben werden.
Gleichwohl haben gerade in dem Zeitraum zwischen 1950 und 2000 bedeutende Textildesigner und Künstler Dessins für Stoffe entworfen, die in ihren Anwendungsbereichen von Innenraum- und Kleiddesign wichtige Beiträge zum Design liefern und die Grenzbereiche zwischen Design und Kunst immer wieder neu überschreiben.
Nach dem zweiten Weltkrieg, als die Textilindustrie weltweit boomte und Stoffe in immer größeren Mengen immer schneller auf den Markt gebracht wurden, suchten Textildesigner zunächst Neuorientierung, die in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich ausfällt und zwischen Fortführung von traditionellen Musterentwürfen und neuen zukunftsweisenden Experimenten liegt. In den 1960er Jahren bestimmen dann Dessins skandinavischer Entwerfer das Textildesign, in den folgenden Jahrzehnten Dessins italienischer und japanischer Entwerfer. Dabei lösen die Weiterentwicklung der Materialien und die neuen technischen Verarbeitungs-möglichkeiten besonders innovative Schübe aus.
Dieses Lexikon entstand im Zusammenhang mit einem Projekt zur Erforschung des Textildesigns der Nachkriegszeit und ist als Grundlagenforschung zu verstehen. Quellen sind Literatur und Zeitschriften der Zeit, die jeweils auch angegeben werden, ohne aber den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Die Zusammenstellung hat in unendlicher Geduld Claudia Wisniewski erarbeitet, die Überarbeitung hat Katja Sommerseisen durchgeführt. Beiden danke ich an dieser Stelle.

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Yamamoto, Kiyoshi

* 1949 in Bepu-Stadt, Japan.

1973 Abschluß des Studiums Textildesign an der Tokioter Zokei-Universität, anschließend Anstellung bei Hiroshi Awatsuji. Seit 1976 selbständig als Textildesigner. Um 1987 Entwürfe für verschiedene Stoffmuster für Fuji Living, Japan, die aufgenommen wurden in das „Internationale Design-Jahrbuch 1988/89“. Um 1992 Entwurf eines Wandteppichs in limitierter Auflage für Fujie Eight, Japan, aufgenommen in das „Internationale Design-Jahrbuch 1992/93“.

Lit.: Isozaki, Arata (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1988/89. München 1988, S. 175, 179; Putman, Andrée (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1992/93. München 1992, S. 158



Yardley, Helen

Britische Textildesignerin.

Studium an den Polytechnika von Plymouth und Manchester; 1978 Magister in Textildesign am Londoner Royal College of Art. Ausstellungen in Großbritannien, Deutschland und der Tschechoslowakei. Erste Einzelausstellung 1989 aus Anlaß der New Yorker Möbelmesse. Um 1988 Entwurf eines Teppichs für A-Z Studios, England; weitere Entwürfe 1990 und 1992. Stoffe in den „Internationalen Design-Jahrbüchern“ von 1988/89, 1990/91 1992/93.

Lit.: Isozaki, Arata (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1988/89. München 1988, S. 171; Bellini, Mario (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1990/91. München 1990, S. 183; Putman, Andrée (Hrsg.): Das internationale Design-Jahrbuch 1992/93. München 1992, S. 148



Young, Marjorie

1951/52 Entwurf eines Druckstoffes (“Texas”) für Donald Bros Ltd.

Lit.: Fiell, Charlotte & Peter (Hrsg.): 50s Decorative Art. Köln 2000, S. 280