Home

Publikationen

Vita

Bibliographie zu Kleidung und Mode

       Lexikon der Textildesigner 1950 - 2000

 

Prof. Dr. Jutta Beder

In diesem Lexikon sind Textildesigner, in der Mehrzahl Textildesignerinnen, der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aufgeführt, von denen Entwürfe zu Textilmusterungen in schriftlichen Zeugnissen nachweisbar sind.
Textildesigner und Textildesignerinnen werden im Zusammenhang mit Stoffmusterungen selten namentlich erwähnt, da bei der Bezeichnung von textilen Stoffen zumeist die Firmennamen im Vordergrund stehen. Dies können die den Stoff herstellenden Firmen sein und / oder Verlage, über die die Stoffe vertrieben werden.
Gleichwohl haben gerade in dem Zeitraum zwischen 1950 und 2000 bedeutende Textildesigner und Künstler Dessins für Stoffe entworfen, die in ihren Anwendungsbereichen von Innenraum- und Kleiddesign wichtige Beiträge zum Design liefern und die Grenzbereiche zwischen Design und Kunst immer wieder neu überschreiben.
Nach dem zweiten Weltkrieg, als die Textilindustrie weltweit boomte und Stoffe in immer größeren Mengen immer schneller auf den Markt gebracht wurden, suchten Textildesigner zunächst Neuorientierung, die in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich ausfällt und zwischen Fortführung von traditionellen Musterentwürfen und neuen zukunftsweisenden Experimenten liegt. In den 1960er Jahren bestimmen dann Dessins skandinavischer Entwerfer das Textildesign, in den folgenden Jahrzehnten Dessins italienischer und japanischer Entwerfer. Dabei lösen die Weiterentwicklung der Materialien und die neuen technischen Verarbeitungs-möglichkeiten besonders innovative Schübe aus.
Dieses Lexikon entstand im Zusammenhang mit einem Projekt zur Erforschung des Textildesigns der Nachkriegszeit und ist als Grundlagenforschung zu verstehen. Quellen sind Literatur und Zeitschriften der Zeit, die jeweils auch angegeben werden, ohne aber den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben. Die Zusammenstellung hat in unendlicher Geduld Claudia Wisniewski erarbeitet, die Überarbeitung hat Katja Sommerseisen durchgeführt. Beiden danke ich an dieser Stelle.

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [X] [Y] [Z]

Utsumi, Nob und Non

* 1945 in Shizuoka, Japan; * 1944 in Kyoto, Japan; Textilentwerfer, Grafiker, Dozenten.

Designausbildung in Japan. 1970 Übersiedlung nach New York und dort als Textilentwerfer für renommierte Firmen, u. a. Knoll International, tätig. Seit 1975 selbständige Arbeiten auch im grafischen Bereich für Auftraggeber in den USA, Japan, Europa. Lehrtätigkeiten an den Akademien von Stanford und Cranbrook. Drei Druckstoffe in der Neuen Sammlung München.

Lit.: Wichmann, Hans: Von Morris bis Memphis. Textilien der Neuen Sammlung Ende 19. bis Ende 20. Jh.= Band 3 der Sammlungskataloge der Neuen Sammlung (München). Basel 1990, 281